SUPPORT WIR SIND FÜR SIE DA!

Sie haben Probleme bei der Benutzung unserer Software? Einen Bug entdeckt? Oder Fragen zur Lizenzierung und zum Bestellvorgang? Schreiben Sie uns eine Nachricht.

JETZT DEN SUPPORT KONTAKTIEREN

Supportzeit: Allgemein antworten wir so schnell wie möglich,
in der Regel werktags im Zeitfenster zwischen 9-18 Uhr

HILFE – CENTER WIE KÖNNEN WIR IHNEN WEITERHELFEN?

Bei allen auftretenden Fragen oder Problemen stehen wir Ihnen gerne mit Rat & Tat zur Seite. Schreiben Sie uns zum Beispiel eine E-Mail an support@lookup2.com oder nutzen ihren Zugang zu unserem CRE-DO Service Desk und eröffnen direkt eine Fehlermeldung. Wir werden Ihr Anliegen zeitnah bearbeiten.

Welche Java-Version benötigt MultiDoc?

MultiDoc ist in Java Version 8 geschrieben, wobei verschiedene Kompatibilitätsgründe für die Oracle-Java-Runtime (JRE) sprechen. Die Installationsroutine bietet während des Setups an, die geeignete Java-Version nachzuinstallieren.

MacOS: „You need to install the legacy Java SE 6 runtime“

MacOS, früher: OS-X, verlangt beim Start von Lookup2 MultiDoc gerade auf älteren Systemen manchmal nach der Apple-eigenen Java-Variante, weil die eigentlich von MultiDoc benötigte Version Oracle Java 8 dort unbekannt ist. Auch eine einfache Installation der Java-8 Runtime reicht anscheinend nicht aus. Um MultiDoc auf MacOS laufen lassen zu können, wird hier das „Java Development Kit“ (JDK) in der Version 8 benötigt, auch wenn Sie reiner Anwender sind!
Ist noch immer die veraltete Apple-eigene Java-6-Version installiert, kommt es selbst dann möglicherweise zu Problemen. Die Lösung liegt darin, die alte Version von Hand zu deinstallieren. Das ist gefahrlos möglich, da die neue Java-8-Version die alte vollständig kompatibel ersetzt.

Quellen:
Stackoverflow-Artikel über die Notwendigkeit von JDK anstatt JRE
Eclipse Community Forum u.a. zur Deinstallation alter Java-Versionen



NACH OBEN

CONSULTING TRUE FRIENDS.

Wer steckt eigentlich hinter LOOKUP2 Software? Wir stellen uns gerne vor! Im September 2000 nahm der Software-Entwickler Guido Schnepp als ISIS Papyrus Application Developer seine freiberufliche Tätigkeit zunächst als Papyrus Consultant und späterer Allround-Output-Management-Consultant auf. Für die detaillierte Problemanalyse von AFPDS-Datenströmen veröffentlichte er kurz darauf das dafür unverzichtbare Software-Tool AFP-Lookup. Damit wurde der Grundstein für das heutige CRE-DO-Softwareangebot rund um Dokument-Automation und Output Management gelegt.

Die neue Software LOOKUP2 MultiVIEW stellt einen neuen Meilenstein auf dem Weg zur umfassenden, formatübergreifenden Druckdatenvisualisierung dar – Sie dürfen auf mehr gespannt sein!

Nach wie vor liegt neben der Entwicklung eigener Softwareprodukte ein Schwerpunkt der CRE-DO GmbH auf der Problemlösung kundenspezifischer Probleme durch ein eigenes in Kundenumgebungen erfahrenes Beratungsteam.

NEWSLETTER IMMER UP TO DATE!

Bestellen Sie jetzt den LOOKUP2 Newsletter mit aktuellen Versionen, nützlichen Tipps & Tricks und vielem mehr!

JETZT ABONNIEREN


Kontakt
CRE-DO GmbH · Benrather Schloßallee 94 · 40597 Düsseldorf · Deutschland
T +49 (211) 90 99 95-0 · F +49 (211) 90 99 95-70 · support@lookup2.com